Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik


Was ist ein Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik?

Ein Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik ist eine besonders qualifizierte Person, im Sinne des Baurechts. Er hat klar definierte Aufgaben, die sich aus §40 der VStättV ergeben. Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich vor allem um technische Fachkräfte, die den Bereich der Veranstaltungstechnik überwachen.

Welche Qualifikation genau erforderlich ist kann in §39 der VStättV nachgelesen werden. Im Normalfall handelt es sich um geprüfte Meister für Veranstaltungstechnik aber auch eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder Ingenieure der entsprechenden Fachrichtung können dieses Aufgabenfeld übernehmen.


Wann wird ein Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik benötigt?

Für den notwendigen Einsatz eines Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik gibt es klare Vorgaben, die im §40 der VStättV geregelt ist. Grundlegend sind folgende Dinge relevant:

  1. VStättV ist anwendbar
  2. Quantitative Anforderungen treffen zu (Szenenfläche bzw. Besucherplätze)
  3. Einsatz von Veranstaltungstechnik

Da die Anforderungen sehr pauschal sein können, empfiehlt sich eine unverbindliche Beratung.


Externe Bestellung eines Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik

 

Als geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik besitze ich die nötige Qualifikation um als Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik tätig zu werden. Von der Landesstelle für Bautechnik der Landesdirektion Sachsen, liegt zudem ein Befähigungszeugniss vor.

Durch erweiterte Qualifikation können zudem zusätzliche Aufgaben z.B. Koordination des Arbeits- & Gesundheitsschutzes abgedeckt werden. Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.